Max Armbrecht Leukämiehilfe e.V.

Von der jährlichen Weihnachtsspendenaktion des Rotary-Clubs Bad Kissingen profitierte in diesem Jahr - neben zahlreichen anderen Vereinen - auch der Verein Max-Armbrecht-Leukämiehilfe. Er erhielt 4000 Euro. Der Präsident des Rotary-Clubs Bad Kissingen, Philipp Cramer, überreicht dem Vorsitzenden des Vereins Max-Armbrecht-Leukämiehilfe, Nicolas Sauer, den symbolischen Spendenscheck.

Die Spendensumme wird zur Finanzierung von Behandlungskosten für die molekulare Erhaltungstherapie einen kleinen Jungen verwendet, dessen Nierenfunktion durch eine bereits erfolgte, längere Chemotherapie so eingeschränkt ist, dass er eine weitere chemotherapeutische Erhaltungstherapie nicht vertragen würde. Die Krankenkasse würde indes zwar die weitere Chemotherapie finanzieren, nicht aber die molekulare Erhaltungstherapie , weil diese (noch) nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten ist, wie Nicolas Sauer erklärt.

 

 

 

© 2022 max-armbrecht-leukaemiehilfe.org | powered by einseinsvier webdesign

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.