Max Armbrecht Leukämiehilfe e.V.

Für eine gute Sache und für sehr viel Spaß stand die Premiere des diesjährigen Schulfestes des Jack-Steinberger-Gymnasiums.

Kurz vor den Sommerferien gab es mit zahlreichen Attraktionen, beeindruckenden Darbietungen und ungezwungenen Begegnungen eine stimmungsvolle und lockere Einstimmung auf den damals vor der Schulgemeinschaft liegenden Sommer.

Nicht nur das Fest an sich war ein voller Erfolg. Einige Klassen erwirtschafteten mit ihren Angeboten sogar einen monetären Überschuss. Dieser sollte einem wohltätigen bzw. gemeinnützigen Zweck zugutekommen.

Die Klassengemeinschaften waren also gefragt, sich für einen Empfänger zu entscheiden. So wurde die Max Armbrecht Leukämiehilfe e.V. ausgewählt. Der Verein unterstützt seit über 20 Jahren Patient*innen und ihre Angehörigen, die an Leukämie erkranken, schnell und unbürokratisch in sehr individueller Weise. Die MAL wurde 1996 von einem Bad Kissinger Ehepaar - selbst Eltern eines erkrankten Kindes - gegründet.

Nun wurde am 17. November von Vertretern der (ehemaligen) Klasse 6 A des JSG, die den größten Anteil an dem Betrag erwirtschaftet hatten, ihrem Klassenleiter Dr. Florian Treisch und Schulleiter Markus Arneth der Betrag von 810,56 € an den Vorsitzenden des Vereins, Herrn Nicolas Sauer, übergeben.

So bleibt das Schulfest des vergangenen Sommers in vielfältiger Hinsicht in bester Erinnerung und wartet auf seine Wiederholung am Ende des Schuljahres.

 

Text: Ulrike Korff

 

 

 

© 2022 max-armbrecht-leukaemiehilfe.org | powered by einseinsvier webdesign

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.